Vorbereitete Salate am Buffet

Buffet und Essenspaten für mehr Vielfalt

Quelle: Gerhard Seybert - fotolia.com

Um die Kinder an der „Grundschule Glienicke/Nordbahn“ in Brandenburg zum Verzehr von grünem Gemüse und bisher unbekannten Lebensmitteln zu ermuntern, hat sich das Schulteam gemeinsam mit dem Caterer ein besonderes Konzept ausgedacht: Statt als fertige Mahlzeit wird das Mittagessen als buntes Buffet angeboten. So können sich Schüler ihr Menü selbst zusammenstellen und haben die Gelegenheit, Unbekanntes in kleinen Portionen zu probieren. Eltern unterstützten die Kinder zu Beginn zudem als Essenspaten. So konnten die Schüler sich nach und nach an Ungewohntes heranwagen und ließen sich auch für Gemüse und Salat begeistern.

PUBLIKATIONEN & ARBEITSHILFEN

Akzeptanz von Schulverpflegung (3)

Akzeptanz von Schulverpflegung

Essatmosphäre, Partizipation, Preis und Leistung, Nachhaltigkeit, Qualität, Ernährungsbildung: Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Akzeptanz der Schulverpflegung. Der interaktive Leitfaden bietet Anregungen für jeden Aspekt.

Kennzeichnungsvorschriften für Gemeinschaftverpflegung und Gastronomie

Kennzeichnungsvorschriftten für Gemeinschaftverpflegung und Gastronomie

Wer Speisen und Getränke an Gäste abgibt, unterliegt einer Sorgfaltspflicht, die die gesetzlich geregelte Kennzeichnung umfasst. Die Broschüre erläutert die Vorschriften und zeigt ihre einfache und sinnvolle Umsetzung.

DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung

Der Leitfaden liefert einen Rahmen zur Umsetzung eines vollwertigen Verpflegungsangebots in Schulen. Er dient als Grundlage für Leistungsverzeichnisse und Ausschreibungen sowie zur Überprüfung der Qualität. Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE e.V.) 2014