Lunchboxen mit Nudelsalat und grünem Salat

Minigerichte zum Mitnehmen für die Großen

Quelle: fahrwasser - fotolia.com

Ältere Schüler sind meist nicht für das Mensa-Essen zu begeistern, sondern verpflegen sich lieber außerhalb beim Bäcker oder Imbiss. Die „Caspar-Voght-Schule“ im schleswig-holsteinischen Rellingen hat es trotzdem geschafft, dass Teenager für das Mittagessen auf dem Schulgelände bleiben. Denn sie richtete das Essen konsequent auf deren Vorlieben aus. Ohne dabei den Blick auf eine gesundheitsförderliche Zusammensetzung zu verlieren. Nun gibt es kleine Gerichte aus frischen Zutaten wie Pizzabrote, Wraps oder Nudelsalate, auch zum Mitnehmen. Außerdem können sich die Mensagäste ihre Beilagen und Salate selbst aus einer knackigen Vielfalt selbst zusammenstellen – so macht ausgewogenes Essen den Jugendlichen Spaß.

PUBLIKATIONEN & ARBEITSHILFEN

Hirnfutter - gesunde Snacks Empfehlungen zur Angebotsveränderung am Schulkiosk

Hirnfutter - gesunde Snacks Empfehlungen zur Angebotsveränderung am Schulkiosk

Der Leitfaden gibt Empfehlungen, wie das Speisenangebot an Schulkiosken qualitativ aufgewertet werden kann. Tipps für eine zielgruppengerechte Ansprache der Schülerinnen und Schüler können helfen, die Akzeptanz "gesunder Lebensmittel" zu erhöhen.

Snacks an weiterführenden Schulen

Snacks an weiterführenden Schulen

Jugendliche ersetzen das "klassische Mittagsangebot" häufig durch Snacks und Fast Food. Die Broschüre ergänzt die DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung und hilft bei der zielgruppengerechten Umsetzung eines ausgewogenen Snackangebotes.

Klasse Frühstück - Tipps für Schulkiosk und Bistro

Klasse Frühstück - Tipps für Schulkiosk und Bistro

Der Flyer gibt Tipps zur Gestaltung eines zielgruppengerechten Verpflegungsangebots an Schulkiosk, Cafeteria oder Bistro.