Szene in einer Großküche

Träger mit eigenen Küchen in Eigen- oder Fremdregie

Quelle: Fotolia zhudifeng

Die Stadt Beelitz betreibt als Schulträger zwei Küchen, in denen das Essen für Schul- und Kitakinder täglich frisch gekocht wird. Die Küchenleiterin ist Diätassistentin und hat auf der Grundlage des DGE-Qualitätsstandards ein eigenes, ausgewogenes Speisenkonzept entwickelt: Auf dem Speiseplan stehen nun weniger Fleisch und Süßes, dafür mehr Gemüse und Obst. Regelmäßig dürfen die Kinder auch selbst kochen. Außerdem strebt der Träger eine DGE-Zertifizierung seines Verpflegungsangebotes an.

In der Gemeinde Jeserig in Brandenburg hat der Schulträger eine moderne Frischküche mit Übungsküche für den Unterricht und die Koch-AG sowie einen neuen Speisenraum eingerichtet. Die Küche betreibt er nicht selbst, sondern ein Dienstleister. Eltern und Lehrer hat der Träger frühzeitig in die Planung und in die Auswahl des Betreibers einbezogen. Die Qualitätskriterien wurden außerdem vertraglich festgehalten. So kann sich der Träger auf die Qualität der Schulverpflegung verlassen und sich selbst auf die Organisation und Ausgestaltung der Rahmenbedingungen konzentrieren.

PUBLIKATIONEN & ARBEITSHILFEN

Checkliste Schulverpflegung

Checkliste Schulverpflegung

Die Checkliste Schulverpflegung dient als Instrument zur eigenständigen Überprüfung eines Verpflegungsangebots. Auf einen Blick kann ermittelt werden, welche Schritte erforderlich sind, um eine optimale Verpflegung anzubieten.

Leerliste zur Überprüfung von Lebensmitteln pro 20 Tage in der Mittagsverpflegung

Leerliste zur Überprüfung von Lebensmitteln pro 20 Tage in der Mittagsverpflegung

Mit dieser Checkliste kann die Mittagsverpflegung in der Schule überprüft und nach den Vorgaben des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung bewertet werden.

Der DGE-Qualitätsstandard – Warum der Einsatz in Schulen lohnt

Die Broschüre erklärt, warum sich die Anwendung des DGE Qualitätsstandards für die Schulverpflegung für alle Akteure lohnt. Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE e.V.) 2017